2.36.9 (k1971k): D. Bericht des Bundesministers des Auswärtigen über seine Gespräche während der UN-Vollversammlung

Zur ersten Fundstelle. Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Bericht des Bundesministers des Auswärtigen über seine Gespräche während der UN-Vollversammlung

(15.44 Uhr)

BM Scheel berichtet über seine Gespräche während und am Rande der UN-Vollversammlung. 17

Fußnoten

17
 

Sprechzettel des AA vom 5. Okt. 1971 in AA B 30, Bd. 497. - Scheel hatte sich vom 26. Sept. bis zum 3. Okt. 1971 in New York aufgehalten. Er unterrichtete das Kabinett über seine Gespräche am 28., 29., 30. Sept. sowie am 1. Okt. 1971 mit dem britischen Außenminister Sir Alec Douglas-Home u. a. zu US-amerikanischer Truppenpräsenz in Europa, zu Währungsfragen, zu Malta und zum Fischereistreit mit Island, mit dem isländischen Außenminister Einar Augustsson zur ersten deutsch-isländischen Gesprächsrunde über die Frage der Fischereigrenzen im November in Bonn, mit dem finnischen Außenminister Väinö Leskinen zur finnischen Deutschland-Initiative und den KSE-Vorbereitungen sowie mit dem irischen Außenminister Patrick Hillary über die EG-Erweiterung, die Aufnahme Chinas in die UNO und die gemeinsame europäische Haltung in der Währungsfrage. - Im Vorfeld waren außerdem Gespräche mit dem israelischen Außenminister Abba Eban, dem Generalsekretär der Arabischen Liga Hassouna (vgl. 79. Sitzung am 25. Aug. 1971 TOP D) und dem tunesischen Außenminister Mohammed Masmoudi geplant worden. Vgl. den Vermerk des AA vom 12. Aug. 1971 sowie die Informationsmappe für den AA, beide in AA B 30, Bd. 495.

Extras (Fußzeile):