2.8.2 (k1971k): A. Behinderungen im Berlin-Verkehr

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Behinderungen im Berlin-Verkehr

(9.05 Uhr)

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett über politische Aspekte der Störungen auf den Zugangswegen von und nach Berlin am 3. März 1971. 2

Fußnoten

2

Siehe 57. Sitzung am 4. Febr. 1971 TOP E. - Anlässlich der Tagung der Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und der Landtagsfraktionen der CDU bzw. der CSU in Berlin vom 3. bis 5. März 1971 hatte die DDR den Verkehr auf den Zufahrtswegen von und nach West-Berlin durch teilweise Sperrungen und zögerliche Abfertigungen erneut behindert. Vgl. die Mitteilungen des BMI vom 3. und 4. März 1971 in B 106/68643 und B 136/6770 und „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 4. März 1971, S. 1 und 4, weitere Unterlagen in B 136/54929. - Zu Ausgleichszahlungen für den von den Behinderungen betroffenen Omnibus- und Güterfernverkehr vgl. 62. Sitzung am 11. März 1971 TOP A. - Fortgang 74. Sitzung am 30. Juni 1971 TOP D.

Extras (Fußzeile):