1.33.10 (k1985k): C. Verabschiedung Geißlers

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C. Verabschiedung Geißlers]

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

Der Bundeskanzler verabschiedet BM Geißler, der heute zum letzten Mal als BMJFG an einer Kabinettsitzung teilnehme. Er würdigt mit herzlichen Worten die Leistungen von BM Geißler für diese Bundesregierung, die er auf besonders sensiblen Feldern der Politik erbracht habe, und dankt vor allem für die vielen Anregungen, mit denen er zum Erfolg der Bundesregierung beigetragen habe. BM Geißler spricht auch seinerseits einen herzlichen Dank an den Bundeskanzler und alle Kabinettsmitglieder für die gute und erfolgreiche politische Zusammenarbeit aus. Er unterstreicht dabei, daß der Bundeskanzler die vom BMJFG vertretene Familienpolitik zu seiner eigenen Sache gemacht habe. Die Koalition habe angesichts der Situation bei Übernahme der Regierungsverantwortung große Erfolge erzielt; gleichwohl müsse noch viel Arbeit geleistet werden, um die selbstgesteckten Vorgaben voll zu verwirklichen. Er sei überzeugt, daß die wesentlichen Ziele dieser Bundesregierung, nämlich Festigung des Bündnisses bei gleichzeitigem Abbau der Spannungen zwischen Ost und West und Überwindung der schwersten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit im Rahmen der sozialen Marktwirtschaft, nur von der bestehenden Koalition erreicht werden könnten. Diese gemeinsame Verantwortung reiche nach seiner Einschätzung auch über die nächste Legislaturperiode hinaus.

Das Kabinett verabschiedet BM Geißler mit lebhaftem Beifall.

Extras (Fußzeile):