2.47.6 (k1962k): A. Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Aufbesserung von Leistungen aus Renten- und Pensionsversicherungen sowie aus Kapitalzwangsversicherungen, BMJ

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 15. 1962Fünftes Kabinett AdenauerEWG-BinnenzollsenkungStaatsbesuch de GaulleAktion Adler

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Aufbesserung von Leistungen aus Renten- und Pensionsversicherungen sowie aus Kapitalzwangsversicherungen, BMJ

Staatssekretär Dr. Strauss erläutert den Gesetzentwurf, der nach Ausklammerung der Stichtagsregelung den vom Bundesminister der Finanzen geltend gemachten Bedenken Rechnung trage 9.

Das Kabinett stimmt dem Gesetzentwurf zu 10.

Fußnoten

9

Siehe 34. Sitzung am 27. Juni 1962 TOP 4. - Vorlage des BMJ vom 29. Sept. 1962 in B 141/20180 und B 136/7378, weitere Unterlagen in B 141/20181 bis 20184. - Mit seiner Vorlage hatte der BMJ einen Gesetzentwurf eingebracht, der lediglich die Maßnahmen zur Leistungsverbesserung von privaten Renten- und Pensionsversicherungen (Auszahlung der Beiträge in D-Mark im Verhältnis 1:1 zu ihrem Reichsmark-Nennwert) und von Kapitalzwangsversicherungen (Anhebung der Leistungen auf 77,5% der ursprünglichen Reichsmark-Versicherungssumme) beinhaltete.

10

BR-Drs. 314/62, BT-Drs. IV/810. - Gesetz vom 19. März 1963 (BGBl. I 161). - Zur Stichtagsregelung Fortgang 9. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft am 10. Dez. 1962 TOP 1 (B 136/36228) und 60. Sitzung am 16. Jan. 1963 TOP 2 (B 136/36128).

Extras (Fußzeile):