2.36.1 (x1954e): A. Löhne und Preise , BMWi

Zur ersten Fundstelle. Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A. Löhne und Preise], BMWi

 

Vor Eintritt in die Tagesordnung weist der Vizekanzler auf die Besprechungen hin, die er - zusammen mit mehreren Kabinettsmitgliedern sowie den Herren Präsidenten Dr. Bernard, Dr. Vocke und Butschkau 1 - am Vortage mit Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Deutschen Angestelltengewerkschaft geführt habe. Er teilt mit, daß diese Besprechungen fortgesetzt würden und beabsichtigt sei, auch noch Vertreter anderer Gruppen zu empfangen. Man könne den Eindruck haben, daß den Vertretern der Gewerkschaften mehr an einer Preissenkung gelegen sei als daran, die Preis-Lohnschraube in Gang zu setzen, und daß dieser Gedanke jedenfalls einem Teil von ihnen sehr ernst sei. Die Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Lohn, Preis und Geld sei klarer und die Diskussion dadurch versachlicht worden. 2

Fußnoten

1

Fritz Butschkau (1901-1971). 1931-1968 Rheinische Girozentrale und Provinzialbank, Düsseldorf, seit 1945 Geschäftsführender Direktor, 1953-1967 Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.

2

Siehe 34. Ausschußsitzung am 5. Aug. 1955 TOP 1. - Am 8. Sept. 1955 waren Blücher, Erhard, Schäffer, Lübke, Storch, Balke, Schäfer, Westrick, Bergemann, Haenlein, Bernard, Vocke und Butschkau mit Vertretern des DGB-Vorstandes, der IG Metall, der IG Bergbau, der IG Chemie, der ÖTV und der DAG zu einem Gespräch über die wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Konsequenzen der Tarifkündigungen zusammengekommen. Vgl. dazu die Vermerke zur Vorbereitung Erhards vom 1., 2. und 3. Sept. 1955 in B 102/14411h, die Besprechungsnotiz Blüchers vom 10. Sept. 1955 in Nachlaß Blücher N 1080/299 (abgedruckt in Anhang 3, Dokument 14) und die Presseerklärung Nr. 1002/55 des BPA vom 8. Sept. 1955 in BD 7/167-1955,3. - Fortgang zur Frage der Löhne und Preise 37. Ausschußsitzung am 27. Sept. 1955 TOP 2.

Extras (Fußzeile):