2.15.8 (k1971k): C. Vertretung der Bundesregierung beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen des „Bundes der Berliner und Freunde Berlins" am 22. Mai 1971 in der Deutschlandhalle in Berlin

Zur ersten Fundstelle. Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Vertretung der Bundesregierung beim Festakt zum 20-jährigen Bestehen des „Bundes der Berliner und Freunde Berlins" am 22. Mai 1971 in der Deutschlandhalle in Berlin

(9.49 Uhr)

 

Der Bundeskanzler bittet PStS Herold, mit Bundesminister Franke über die Wahrnehmung der Berliner Veranstaltung zu sprechen. PStS Herold wird Bundesminister Ehmke baldmöglichst über die Entscheidung seines Ministers unterrichten. 14

Fußnoten

14

Näheres nicht ermittelt. - Der bis 1998 bestehende Bund der Berliner und Freunde Berlins e. V. (BdBFB) mit Sitz in Bonn war am 20. Juli 1951 von in der Bundesrepublik lebenden Berlinern mit dem Ziel gegründet worden, den Kontakt und die Erinnerung an Berlin zu erhalten. Für seine Arbeit erhielt der Bundesverband jährliche Unkostenzuschüsse aus dem Haushalt des BMB. Im Jahr 1971 wurden 15 000 DM gewährt. Unterlagen dazu in B 136/21780 und B 137/18863.

Extras (Fußzeile):