2.38 (k1971k): 86. Kabinettssitzung am 20. Oktober 1971

Zur ersten Fundstelle. Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

86. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 20. Oktober 1971

Teilnehmer: Brandt, Genscher, Jahn (ab 14.15 Uhr), Schiller (ab 14.15 Uhr), Ertl (bis 14.30 Uhr), Arendt, Schmidt, Strobel, Leber, Lauritzen, Franke (ab 14.20 Uhr), Eppler, Ehmke (ab 14.15 Uhr), Spangenberg (Bundespräsidialamt), Ahlers (BPA; ab 14.15 Uhr), von Wechmar (BPA), Focke (Bundeskanzleramt), Moersch (AA), Logemann (BML), von Dohnanyi (BMBW), Emde (BMWF; ab 14.15 Uhr), Ehrenberg (BMA), Pöhl (Bundeskanzleramt; ab 14.15 Uhr), Wilke (Bundeskanzleramt). Protokoll: Schmitt.

Beginn: 14.00 Uhr

Ende: 14.40 Uhr

Ort: Bundeshaus

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Reform der gesetzlichen Rentenversicherung (Rentenreformgesetz - RRG)

Vorlage des BMA vom 15. Okt. 1971 (IV b 1 - 4516 - 644/71)

Datenblatt-Nr. VI/1348 A.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Selbststeuern von Dienstkraftwagen durch Minister bei Dienstreisen.

[B.]

Einladungen zu Sitzungen der Kabinettsausschüsse.

[C.]

Indiskretionen.

[D.]
 

Verleihung des Friedens-Nobel-Preises an Bundeskanzler Willy Brandt.

Extras (Fußzeile):