2.30.11 (k1973k): C. Vertretung der Bundesregierung bei den 50-Jahr-Feiern der Türkischen Republik und der Einweihung der Bosporus-Brücke

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Vertretung der Bundesregierung bei den 50-Jahr-Feiern der Türkischen Republik und der Einweihung der Bosporus-Brücke

(11.11 Uhr)

BM Lauritzen wird die Bundesrepublik bei den 50-Jahr-Feiern der Türkischen Republik und der Einweihung der Bosporus-Brücke am 29. und 30. Oktober 1973 vertreten. 21

21

Die Feierlichkeiten aus Anlass des 50. Jahrestags der Gründung der Türkischen Republik fanden am 29. Okt. 1973 in Ankara statt, die Einweihung der ersten Bosporus-Brücke schloss sich am 30. Okt. 1973 an. Der Bau der Brücke über den Bosporus, deren Grundsteinlegung am 20. Febr. 1970 stattgefunden hatte, war von der deutsch-britischen Arbeitsgemeinschaft Hoch-Tief AG/The Cleveland Bridge & Engineering Co. durchgeführt worden. Die Gesamtkosten von etwa 100 Millionen DM hatte zu 60% die Türkei und zu 40% ein ausländisches Konsortium unter Führung der Europäischen Investitionsbank mit Beteiligung der Bundesrepublik, Großbritanniens, Japans, Italiens und Frankreichs übernommen. Der Anteil der Bundesrepublik betrug 20 Millionen DM als liefergebundenes Kapitalhilfedarlehen mit 30 Jahren Laufzeit bei acht Freijahren und 2,5% Zinsen. Vgl. die Mitteilung der Europäischen Investitionsbank vom 3. März 1970 in B 126/54053 und den Vermerk des BMV vom 17. Okt. 1973 in B 108/302149, weitere Unterlagen in B 102/100980 und B 126/54053. - Lauritzen hatte bereits im März 1973 seine Teilnahme an der Einweihung der Bosporus-Brücke in Aussicht gestellt. Auf Vorschlag des Bundeskanzleramts sollte er daher auch an der Feier zum 50. Jahrestag der Gründung der Türkischen Republik am 29. Okt. 1973 teilnehmen. Vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramts vom 7. Aug. 1973 in B 136/6288. - Fortgang 34. Sitzung am 10. Okt. 1973 TOP D.

Extras (Fußzeile):