2.39 (k1970k): 39. Kabinettssitzung am 10. September 1970

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

39. Kabinettssitzung
am Donnerstag, dem 10. September 1970

Teilnehmer: Brandt, Genscher (bis 9.40 Uhr), Jahn, Möller (bis 12.45 Uhr), Arendt, Schmidt (ab 11.10 Uhr), Lauritzen, Franke (ab 9.10 Uhr), Eppler, Ehmke, Moersch (AA), Dorn (BMI; bis 11.00 Uhr), Reischl (BMF; ab 12.10 Uhr), Logemann (BML; bis 11.00 Uhr), Birckholtz (BMVg), Börner (BMV und BMP), von Dohnanyi (BMBW), Frank (AA; bis 11.00 Uhr), Schäfer (BMI; ab 11.00 Uhr), Rohwedder (BMWi), von Manger-Koenig (BMJFG), von Wechmar (BPA), Ritzel (Bundeskanzleramt), Sanne (Bundeskanzleramt; bis 11.00 Uhr), Krips (Bundeskanzleramt; bis 12.30 Uhr). Protokoll: Geberth.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 13.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Bericht über den Stand der außen- und deutschlandpolitischen Verhandlungen

Vortrag des Staatssekretärs Dr. Frank.

3.

Bericht über die konjunkturelle Lage

Vortrag des Staatssekretärs Dr. Rohwedder.

4.

Vorbereitung der Haushaltsdebatte

Bericht des BMF.

5.

Innenpolitisches Arbeitsprogramm nach den Parlamentsferien

Bericht des Bundeskanzlers.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Entführung von Flugzeugen.

[B.]

Ministerbesprechungen über allgemeine politische Fragen.

[C.]

Vertretung der Bundesregierung bei Nationalfeiertagen fremder Missionen.

Extras (Fußzeile):