2.45.9 (k1970k): 5. Bericht des Bundesministers der Finanzen über das Ergebnis des Experten-Kolloquiums Bundesbauten Bonn, BMF

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

5. Bericht des Bundesministers der Finanzen über das Ergebnis des Experten-Kolloquiums Bundesbauten Bonn, BMF

Staatssekretär Emde berichtet unter Hinweis auf die in der Kabinettsitzung überreichten Unterlagen über das Ergebnis des Experten-Kolloquiums. 28

28

Siehe 21. Sitzung am 25. März 1970 TOP 4. - Ministervorlage für den BMF vom 13. Okt. 1970 mit den in der Kabinettssitzung verteilten Anlagen (Übersichtskarte, undatierter Zwischenbericht über das Ergebnis des Experten-Kolloquiums und Teilnehmerliste) in B 126/54654, weitere Unterlagen in B 126/54653 sowie B 136/9914 und 9915. - Das vom Arbeitskreis Bundesbauten Bonn veranstaltete Kolloquium hatte vom 8. bis 11. Sept. und 22. bis 25. Sept. 1970 in Bonn stattgefunden. Nach Auffassung der Experten sollten die Einrichtungen des Bundes zwischen der Liegenschaft des BMP im Norden und der Kennedyallee im Süden sowie beiderseits der Südbrücke untergebracht und die Standorte der obersten Bundesbehörden in Bonn-Nord und Bonn-Duisdorf langfristig aufgegeben werden. Im Bereich der Verkehrsplanung wurde u. a. eine Tieflegung der Bundesbahn-Strecke im Stadtkern als städtebaulich beste Lösung bewertet. Zur planerischen Vorbereitung der Umsetzung der Stadtentwicklungs- und Standortkonzeption sollte eine besondere Institution aus Vertretern von Bund, Land und Stadt auf der Grundlage einer bundesrechtlichen Regelung oder eines Verwaltungsabkommens eingesetzt werden. Ferner hielten es die Experten für geboten, für alle neuen Bundesbauten einen städtebaulichen Ideenwettbewerb auszuschreiben. - Fortgang 76. Sitzung am 21. Juli 1971 TOP 7 (B 136/36180).

Extras (Fußzeile):