2.13.7 (k1973k): B. Vertretung von BM Bahr

Zur ersten Fundstelle. Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Vertretung von BM Bahr

(11.08 Uhr)

Der erkrankte BM Bahr soll bei den Gesprächen mit der DDR-Delegation von StS Grabert vertreten werden. 23

23
 

Siehe 1. Sitzung am 15. Dez. 1972 TOP 2 (Zustimmungsgesetz zum Grundvertrag mit der DDR: Kabinettsprotokolle 1972, S. 369 f.), vgl. TOP A und 2 dieser Sitzung. - Im Mittelpunkt des Gesprächs mit dem Staatssekretär für westdeutsche Fragen beim Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Michael Kohl in Ost-Berlin standen u. a. Fragen zum Sachstand der Ratifikation des Grundlagenvertrages, zum Beitritt beider Staaten zu den Vereinten Nationen, zu organisatorischen Aspekten der Errichtung von Vertretungen, zum Luftverkehrsabkommen mit der DDR, zur Einbeziehung von Berlin (West) in den gegenseitigen Sportverkehr und zum Reiseverkehr. Vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramts vom 13. März 1973 in B 136/6729 und die Gesprächsaufzeichnung des AA vom 22. März 1973 in AA, B 130, Bd. 10101, DzD VI 2 Bahr-Kohl-Gespräche 1970-73 (CD-ROM, Dokument 452) bzw. AAPD 1973, S. 402-412. - Fortgang 19. Sitzung am 6. Juni 1973 TOP B.

Extras (Fußzeile):