2.34.2 (x1954e): B. Glosse in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am 2.8.1955

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 2. 1954-1955Instandsetzung und Ausbau des FernstraßennetzesHans Karl von Mangoldt, Heinrich Blücher und Vollrath von Maltzahn in einer Sitzung des Ministerrates der OEECKarte der Brotpreiserhöhungen im Frühjahr 1955Karikatur Preissteigerungen

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Glosse in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am 2.8.1955

Der Vizekanzler weist auf die von Baumgarten 9 gestern in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung" veröffentlichten Glosse hin, die damit schließe, daß die Westmächte einer Entlassung Deutschlands aus der NATO wohl zustimmen würden 10. Staatssekretär Prof. Dr. Hallstein erklärt, daß er Baumgarten vorher zu einer zweistündigen Unterredung empfangen und mit ihm eingehend die Auffassung der Bundesregierung besprochen habe. Zu der Behauptung Baumgartens bestehe nicht der geringste Anlaß. Staatssekretär Prof. Dr. Hallstein erklärt sich bereit, noch heute in dieser Angelegenheit mit Baumgarten zu sprechen 11.

9

Dr. Hans Baumgarten (1900-1968). 1949-1965 Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

10

Baumgarten hatte in einem Leitartikel unter dem Titel „Geschlossene Außenpolitik" auf eine Rede Ollenhauers vom 31. Juli 1955 in Dortmund Bezug genommen, in der Ollenhauer das Recht auf Freiheit, politische Selbstbestimmung und Wiedervereinigung betont und ein wiedervereinigtes Deutschland gefordert hatte, das sozialistisch gestaltet werden könne. Baumgarten hatte darauf hingewiesen, daß auf der Genfer Konferenz „von den verschiedensten Seiten ausdrücklich oder verklausuliert zugestanden" würde, daß sich „auch außerhalb der These von einem Verbleiben Gesamtdeutschlands im Atlantikpakt" Wege zu Wiedervereinigung und europäische Sicherheit suchen ließen. Diese Möglichkeiten solle Adenauer „noch einmal zusammen mit dem Oppositionsführer gründlich" durchdenken und Ollenhauer danach zur Teilnahme an seiner geplanten Moskau-Reise einladen. Siehe hierzu TOP D dieser Sitzung.

11

Unterlagen zu den Kontakten zwischen Hallstein und Baumgarten konnten nicht ermittelt werden.

Extras (Fußzeile):