2.46.12 (k1973k): 12. Vorbereitungen zum 25-jährigen Bestehen der Bundesrepublik Deutschland

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

12. Vorbereitungen zum 25-jährigen Bestehen der Bundesrepublik Deutschland

(12.35 Uhr)

Nach einleitenden Ausführungen des Bundeskanzlers regen die BM Jahn, Ehmke, von Dohnanyi und Arendt sowie PSts Matthöfer personelle Ergänzungen des Kuratoriums „25 Jahre Bundesrepublik Deutschland" an. 27

BM Genscher wird die Anregungen dem Herrn Bundespräsidenten übermitteln. 28

Fußnoten

27

Vorlage des BMI vom 8. Nov. 1973 in B 106/103774 und B 136/4938, weitere Unterlagen in B 106/103775, B 122/15020 und 15021 sowie B 136/4939. - Der BMI hatte mit seiner Vorlage eine Liste von 40 Persönlichkeiten zur Kenntnisnahme übersandt, die das Bundespräsidialamt als Repräsentanten der das Staatswesen tragenden politischen Institutionen und gesellschaftlichen Gruppen für das auf Anregung von Bundespräsident Gustav Heinemann zu bildende Kuratorium vorgeschlagen hatte. Ferner hatte Genscher beantragt, den BMI als „Beauftragten der Bundesregierung für den 25. Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik Deutschland" zu bestellen. Die Ergänzungswünsche betrafen eine stärkere Berücksichtigung der Vertreter der Dritten Gewalt, des Bereichs Bildung und Wissenschaft, der Kirchen sowie der ständig in der Bundesrepublik lebenden Ausländer. Vgl. das Schreiben des Bundeskanzleramts an das BMI vom 19. Dez. 1973 in B 106/103774 und B 136/4938.

28

Der Bundespräsident sah von der Berufung eines Kuratoriums ab. Vgl. das Schreiben des Bundespräsidialamts an das Bundeskanzleramt vom 15. Jan. 1974 in B 122/15020 und B 136/4938. - Fortgang 48. Sitzung am 30. Jan. 1974 TOP 13 (B 136/36193).

Extras (Fußzeile):