2.41.7 (k1970k): E. Ad-hoc-Arbeitsgruppe für Maßnahmen zur Sicherung des Flugverkehrs

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Ad-hoc-Arbeitsgruppe für Maßnahmen zur Sicherung des Flugverkehrs

Bundesminister Ehmke bittet die Ressorts, die an der vom Kabinett am 17. September 1970 eingesetzten ad-hoc-Arbeitsgruppe für Maßnahmen zur Sicherung des Flugverkehrs beteiligt sind, ihre Arbeit so zu beschleunigen, daß dem Kabinett in der kommenden Woche Vorschläge unterbreitet werden können. 12

Fußnoten

12

Siehe 40. Sitzung am 17. Sept. 1970 TOP B. - In der Sitzung der interministeriellen ad hoc-Arbeitsgruppe am 22. Sept. 1970 waren insbesondere der Mangel an weiblichem Personal für die körperliche Durchsuchung weiblicher Fluggäste, Kontrollmaßnahmen auch gegenüber Diplomaten, Art und Umfang der Bereitstellung geeigneter Sicherheitskräfte, ein möglicher Ausbau des Luftfahrtbundesamts und die Frage einer Flugbegleitung durch Sicherheitsbeamte behandelt worden. Vgl. den Vermerk des BMI vom 23. Sept. 1970 und das Schreiben des BMV an den BMI vom 24. Sept. 1970 in B 106/115285. - Fortgang 42. Sitzung am 1. Okt. 1970 TOP D.

Extras (Fußzeile):