2.14.2 (k1970k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Ernennungsvorschlägen gemäß Anlagen 1 bis 3 zu Punkt 1 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis. 5

Fußnoten

5

Ernannt werden sollten nach Anlage 1 im AA Günter Diehl zum Botschafter, Wilhelm Hoppe zum Ministerialdirektor, Dr. Harald Graf von Posadowsky zum Generalkonsul und ein Vortragender Legationsrat Erster Klasse, im BMI Dr. Heinrich Harting, im BMJ Albrecht Krieger und im BMWi Dr. Ulrich Everling jeweils zu Ministerialdirektoren, im BMF ein Ministerialdirigent, im BMVg Horst Krüger zum Generalmajor, Heinz Wittmeyer zum Brigadegeneral und ein Oberst, im BMV und BMP Wilhelm Wolf zum Präsidenten einer Oberpostdirektion, Dipl.-Ing. Rolf Rückel zum Ministerialdirektor sowie im BMJFG ein Direktor und Professor. Nach Anlage 2 sollten auf Vorschlag des BMJ Wolfgang Buddenberg, Karlheinz Fuchs, Dr. Otto-Friedrich Freiherr von Gamm, Dr. Hans Joachim Hiddemann, Rudolf Meise und Hans Georg Strickert zu Bundesrichtern beim Bundesgerichtshof ernannt werden. Nach Anlage 3 sollten im BMWi einem Regierungsdirektor das Amt eines Direktors und Professors an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt übertragen und auf Vorschlag des BMBW der Versetzung eines Ministerialrats vom Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen in den Geschäftsbereich des BMBW sowie auf Vorschlag des BPA dem Arbeitsvertrag mit Rüdiger Freiherr von Wechmar nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst mit einer Vergütung entsprechend den Bezügen der Besoldungsgruppe B 10 zugestimmt werden.

Extras (Fußzeile):