2.37.6 (k1970k): B. Einladung der BRD zu einem Seminar der Europäischen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Einladung der BRD zu einem Seminar der Europäischen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen

Bundesminister Dr. Lauritzen erklärt, eine Beschlußfassung über seine Vorlage vom 7. August 1970 sei heute nicht beabsichtigt. 15 Er bittet die beteiligten Häuser um ihre Bereitschaft, möglichst schnell Einvernehmen über etwaige Streitpunkte herbeizuführen. Das Bundeskabinett ist damit einverstanden, daß die Kabinettvorlage nach erfolgter Abstimmung im Umlaufverfahren verabschiedet wird. 16

Fußnoten

15

Vorlage des BMSt vom 7. Aug. 1970 in B 134/11145 und B 136/5424, weitere Unterlagen in B 134/11146 und 16771 sowie B 136/5424. - Die Europäische Wirtschaftskommission plante 1972 erstmals eine Konferenz zu Fragen der Stadtplanung und Stadtentwicklung. Die mit der Vorbereitung und Durchführung beauftragten ECE-Ausschüsse für Wohnungsbau, Bauwesen und Planung und für Binnenverkehr hatten angefragt, ob die Tagung in der Bundesrepublik abgehalten werden könne, nachdem San Francisco als Tagungsort nicht bestätigt worden war. Der BMSt hatte das Kabinett im Hinblick auf eine mögliche Beteiligung der DDR an der Konferenz um eine gemeinsame Entscheidung gebeten.

16

Das Kabinett entschied im Umlaufverfahren, die Durchführung der Tagung auf 1973 zu verschieben und Finanzmittel in Höhe von 400 000 DM bereitzustellen. Vgl. die Vorlage des BMSt vom 18. Aug. 1970 und das Schreiben des Bundeskanzleramts vom 19. Aug. 1970 in B 136/5424. - Das Seminar „Die Rolle des Verkehrs in Stadtplanung, Stadtentwicklung und städtischer Umwelt" fand vom 14. bis 19. Mai 1973 in München statt.

Extras (Fußzeile):