2.9.4 (k1956k): C. Regierungskrise in Nordrhein-Westfalen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C. Regierungskrise in Nordrhein-Westfalen]

Der Bundeskanzler stellt fest, daß die Gerüchte, er habe mit dem Abgeordneten Ollenhauer 16 wegen der Düsseldorfer Regierungskrise 17 Fühlung aufgenommen, unzutreffend seien. Er ermächtigt den Ministerialdirigenten Forschbach, dies auf Anfrage der Presse mitzuteilen 18.

Fußnoten

16

Erich Ollenhauer (1901-1963). 1919-1928 Journalist, 1928-1933 Vorsitzender des Verbandes der Arbeiterjugend Deutschlands, 1933 Mitglied des Parteivorstandes der SPD, 1933 Emigration; 1946-1952 stellvertretender und 1952-1963 Vorsitzender der SPD, 1949-1963 MdB (1949-1952 stellvertretender, 1953-1963 Fraktionsvorsitzender).

17

Vgl. 118. Sitzung am 8. Febr. 1956 TOP A.

18

Siehe Pressekonferenz am 10. Febr. 1956 (B 145 I/58). - Fortgang 120. Sitzung am 15. Febr. 1956 TOP B.

Extras (Fußzeile):