1.16 (k1979k): 120. Kabinettssitzung am 18. April 1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

120. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 18. April 1979

Teilnehmer: Franke (Vorsitz), Vogel, Matthöfer, Ehrenberg, Apel, Schmude, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), Gallus (BML), Mahne (BMV und BMP), Stahl (BMFT), Hermes (AA), Hartkopf (BMI), Schlecht (BMWi), Wolters (BMJFG), Schmid (BMBau), Sanne (BMZ), Kern (Bundeskanzleramt; bis 9.35 Uhr), Bruns (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Stern (Bundeskanzleramt; ab 9.30 Uhr), Gerhards (Bundeskanzleramt), Hammers-Strizek (Bundeskanzleramt). Protokoll: Fleck.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.43 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europapolitik der Bundesregierung.

4.

Europafragen.

5.

Entwurf eines Gesetzes über die Prozeßkostenhilfe.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Neue Maßnahmen der DDR gegenüber Journalisten aus anderen Staaten.

Vor Eintritt in die Tagesordnung begrüßt der Vorsitzende PSt Mahne als Nachfolger von PSt Haar.

Extras (Fußzeile):