1.20.9 (k1979k): D. Ausbau Bonns als Bundeshauptstadt

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Ausbau Bonns als Bundeshauptstadt

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.45 Uhr)

BM Haack erklärt, daß eine positive Stellungnahme der Bundesregierung zu den Bauabsichten des Bundesrates jetzt erforderlich sei, weil sonst die damit zusammenhängenden Vorarbeiten für den Baubeginn des Bundestagsgebäudes in Verzug gerieten. Er spricht sich mit Bedenken für den Vorschlag B der Architektengruppe Behnisch (Heussallee/Ecke Görresstraße) aus und erläutert diese Lösung und die Alternativen anhand von Modellen, die das Kabinett in Augenschein nimmt.

Das Kabinett stimmt dem Vorschlag von BM Haack zu. Der Bundeskanzler erinnert dabei an das Anliegen einer kulturellen Repräsentanz im Rahmen des Neubaus des Parlaments- und Regierungsviertels. Er hält eine breite öffentliche Debatte über die Neubaupläne für erforderlich.

Extras (Fußzeile):