1.21 (k1979k): 125. Kabinettssitzung am 23. Mai 1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

125. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 23. Mai 1979

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Baum, Vogel, Matthöfer, Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg, Apel, Huber, Haack, Franke, Hauff, Schmude, Offergeld, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt; bis 8.25 Uhr), von Dohnanyi (AA), Wrede (BMV und BMP), Ruhfus (Bundeskanzleramt), Schulmann (Bundeskanzleramt), Müller (Bundeskanzleramt), Bruns (Bundeskanzleramt), Bräutigam (Bundeskanzleramt), Haedrich (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Kaiser.

Beginn: 8.00 Uhr

Ende: 9.21 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über Personalausweise.

4.

Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Luftverkehrsgesetzes.

5.

Entwurf einer Neufassung der Richtlinien für die Sicherheitsüberprüfung von Bundesbediensteten (Sicherheitsrichtlinien) - Stand: 15. März 1979.

6.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Energiefragen) vom 17.  Mai 1979

b)

EG-Ratstagung (Außenminister) am 24.  Mai 1979

c)

EG-AKP-Ministerkonferenz am 24./25.  Mai 1979

d)

Ständiger Ausschuß für Beschäftigungsfragen.

7.

Entwurf eines Nachtragshaushalts 1979.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Genehmigung für BM Apel, vor dem 1. Untersuchungsausschuß des Deutschen Bundestages auszusagen.

Extras (Fußzeile):