1.26.9 (k1979k): 9. Bericht über die Auswirkungen einer Trennung von Fahrweg und Betrieb bei der Deutschen Bundesbahn

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

9. Bericht über die Auswirkungen einer Trennung von Fahrweg und Betrieb bei der Deutschen Bundesbahn

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(12.37-12.47 Uhr)

BM Gscheidle legt die vom Vorstand der Deutschen Bundesbahn erarbeiteten vier Modelle einer Trennung von Fahrweg und Betrieb im einzelnen dar und nimmt hierzu bewertend Stellung. Die untersuchten Grundmodelle 2, 3 und 4 seien nicht realisierungswürdig; bei der Verwirklichung des Grundmodells 1 müsse mit sozialen und politischen Konflikten gerechnet werden. Für die unternehmenspolitisch notwendige Weiterentwicklung der Kostenrechnung der Deutschen Bundesbahn bietet der Bericht jedoch eine wichtige Grundlage.

Das Kabinett nimmt Kenntnis und beauftragt den Bundesminister für Verkehr, dem Verkehrsausschuß des Deutschen Bundestages über die Ergebnisse der Prüfung zu berichten.

Extras (Fußzeile):