1.28.2 (k1979k): B. Berichte zur Außenpolitik

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Berichte zur Außenpolitik

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(10.36-11.17 Uhr)

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett ausführlich über seine Gespräche mit Ministerpräsident Kossygin und Außenminister Gromyko bei der Zwischenlandung in Moskau sowie über seine bilateralen Gespräche am Rande des Weltwirtschaftsgipfels in Tokio. Er erläutert sodann das von den sieben Staats- und Regierungschefs unterzeichnete Kommuniqué von Tokio.

BM Genscher berichtet über seine Gespräche in Saudi-Arabien und mit Außenminister Vance in Tokio. BM Graf Lambsdorff ergänzt den Bericht von BM Genscher in Fragen der Energiepolitik und berichtet anschließend über seine Gespräche in Thailand.

Nach einer kurzen Aussprache zur Frage der Vertriebenen aus Vietnam und Kambodja, an der sich außer dem Bundeskanzler die BM Genscher, Offergeld und Ertl beteiligen, bittet das Kabinett den Bundeskanzler, in seiner Besprechung am 6. Juli 1979 einen Appell an die Regierungschefs der Länder um erhöhte Aufnahmebereitschaft zu richten. Außerdem kommt das Kabinett überein, daß die Bundesregierung Vietnam künftig keine finanzielle Unterstützung gewähren solle.

Extras (Fußzeile):