1.32 (k1979k): 136. Kabinettssitzung am 25. Juli 1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

136. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 25. Juli 1979

Teilnehmer: Franke (Vorsitz), Matthöfer, Haack, Neusel (Bundespräsidialamt), Bölling (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), de With (BMJ; mit Unterbrechungen bis 11.03 Uhr), Wrede (BMV und BMP), Engholm (BMBW), van Well (AA), Fröhlich (BMI), Erkel (BMJ; ab 11.03 Uhr), Schlecht (BMWi), Rohr (BML), Strehlke (BMA), Schnell (BMVg), Wolters (BMJFG), Haunschild (BMFT), Sanne (BMZ), von der Gablentz (Bundeskanzleramt), Haedrich (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), Heick (Bundeskanzleramt), Gessler (Bundeskanzleramt), Gerhards (Bundeskanzleramt). Protokoll: Kaiser.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.32 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Budgetrat) vom 23. Juli 1979 - abgesetzt -

b)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 23./24. Juli 1979

c)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 24. Juli 1979.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Rechtswidrige Aktivitäten von Persern in der Bundesrepublik Deutschland.

[B.]

Ergebnisse des Genfer UN-Treffens über Indochinaflüchtlinge am 20./21. Juli 1979.

[C.]

Stand der Beziehungen zu Nicaragua.

Extras (Fußzeile):