1.47 (k1979k): 151. Kabinettssitzung am 31. Oktober 1979

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

151. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 31. Oktober 1979

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Baum, Matthöfer, Graf Lambsdorff, Ertl, Ehrenberg (ab 9.25 Uhr), Apel, Huber, Haack, Franke, Hauff, Schmude, Offergeld (ab 9.12 Uhr), Döring (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), de With (BMJ), Brück (BMZ; bis 9.12 Uhr), Schlecht (BMWi; ab 10.20 Uhr), Strehlke (BMA; bis 9.25 Uhr), Ruhnau (BMV), Heimann (Bevollmächtigter des Landes Berlin beim Bund; zu TOP 3), Schulmann (Bundeskanzleramt), Bruns (Bundeskanzleramt), Haedrich (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt), von der Gablentz (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Kfz-Steuerbefreiungsabkommen mit der DDR und Pauschalierungsprotokoll.

4.

Entwurf eines Gesetzes zum Schutz vor gefährlichen Stoffen (Chemikaliengesetz); hier: Entwurf einer Gegenäußerung der Bundesregierung zur Stellungnahme des Bundesrates - BR-Drucks. 330/79 (Beschluß) -.

5.

Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Betäubungsmittelrechts.

6.

Sonderhilfe für den Eschweiler Bergwerks-Verein zur Umstrukturierung seiner Bergbaubetriebe.

7.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 29./30. Okt. 1979

b)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 29./30. Okt. 1979.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Erteilung einer Aussagegenehmigung an BM Ehrenberg.

Extras (Fußzeile):