2.38 (x1956e): 3. Sitzung am 13. Dezember 1957

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Kabinettsausschuß für Wirtschaft. Band 3. 1956-1957Alfred Hartmann, Ludger Westrick, Hermann Wandersleb, Günther BergmannSchreiben des Bankiers Robert Pferdmenges an Konrad AdenauerGebäude des Bundesministeriums für WirtschaftGraphische Darstellung der landwirtschaftlichen Nutzflächen 1956

Extras:

 

Text

3. Sitzung des Kabinettsausschusses für Wirtschaft
am Freitag, den 13. Dezember 1957

Teilnehmer: Erhard, Etzel, Lübke (ab 15.45 Uhr), Lücke, Oberländer, Wuermeling, Lindrath; Anders, Hartmann, Westrick, Sonnemann, Seiermann, Gladenbeck, Thedieck, Busch; Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin), Bernard (Deutsche Bundesbank), Oeftering (Deutsche Bundesbahn), Schelp (Deutsche Bundesbahn), Kreul (Deutsche Bundesbahn), van Scherpenberg (AA), Roemer 1 (BMJ), von Spindler (BMF), Risse (BMWi), Müller-Armack (BMWi), Krautwig (BMWi), Kattenstroth (BMWi), Ter-Nedden (BMV), Cartellieri (BMAt), Korff (BMF), Rompe (BMF), Louis (BMWi), Praß (Bundeskanzleramt) und weitere Vertreter der Bundesressorts. Protokoll: von Cramer.

Beginn: 15.00 Uhr

Ende: 17.40 Uhr

Ort: Bundesministerium für Wirtschaft

Tagesordnung:

1.

Konjunkturpolitische Lage; allgemeine Aussprache

(ohne Vorlage).

2.

Anhebung der Verkehrstarife

Vorlage des BMV vom 27. Nov. 1957 (A 2/1 TgÄ 11 - 281 I).

3.

Abgrenzung der Interessen der rheinischen Verkehrswirtschaft und der deutschen Seehäfen; hier: Lenkung der überseeischen Getreideeinfuhren der Bundesrepublik und das sogenannte Umsatzsteuerprivileg der Seehäfen

Vorlage des BMV vom 12. Nov. 1957 (A 1 - Vp 25 - 241 Vmz) 2.

4.

Erhöhung des Mindestpreises für Zuckerrüben

Vorlage des BML vom 16. Okt. 1957 (Kab.Nr. 439/57).

5.

Versorgung der Stationierungstruppen mit deutschen landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

6.

Deutsche Wochenschau GmbH; hier: Veräußerung einer Beteiligung von 45% des Stammkapitals an Ufa und Bavaria.

7.

Behandlung des Ausschusses zur Förderung des deutschen Handels.

Bundesminister Erhard eröffnet die Sitzung und schlägt vor, zunächst die weniger wichtigen und nur kurze Zeit beanspruchenden Punkte der Tagesordnung zu erledigen.

Fußnoten

1

Die im Protokoll vorkommende unkorrekte Schreibweise „Römer" wurde durchgehend in „Roemer" korrigiert.

2

Dieser Punkt wurde nicht behandelt. - Fortgang 7. Ausschußsitzung am 5. Mai 1958 TOP 1 (B 136/36222).

Extras (Fußzeile):