Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe N" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Napp, Kurt (1905-1944)

Nachlass
Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Bonn

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Drogist, Parteifunktionär, tätig in der Jugendwohlfahrt, Heimleiter ab 1929 für die Sozialistische Arbeiterjugend (SAJ), ab 1931 für die Arbeiterwohlfahrt, Mitglied im "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold", von 1933 bis 1935 wegen seiner Tätigkeiten als Parteifunktionär in Gefängnissen und Zuchthaus inhaftiert, 1943 Einberufung in das Strafbataillon 999, im Juni 1944 vermutlich an der Ostfront gefallen (laut DRK-Gutachten).

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
U.a. persönliche Unterlagen (Zeugnisse, Ausweise etc.), Kriegsbriefe 1943/1944 an die Ehefrau Elly Napp, aus der Haftzeit in Waldheim und Zwickau Briefe an die Eltern 1933-1935 und Aufzeichnungen 1934/35.
Laufzeit
1922-1988
Umfang
0,40 lfdM.
Erschließungszustand
keine Angabe
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang