Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Stampfer, Friedrich (1874-1957)

Nachlass
Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V., Bonn

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Zunächst Mitglied der österreich. Sozialdemokratie, 1902 Redakteur der Leipziger Volkszeitung, dann Herausgeber der Stampfer-Korrespondenz in Berlin, 1916-1933 Chefredakteur des Vorwärts, 1920-1933 Mitglied des Reichstages (SPD), dann emigriert u. Herausgeber des Neuen Vorwärts in Prag, 1938 in Paris, 1940 Mitarbeiter der Neuen Volkszeitung in New York, 1948 Dozent an der Akademie der Arbeit in Frankfurt/M.
Beruf
Journalisten und Publizisten

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Persönliche Papiere, Aufsätze, Manuskripte; gesamte Korrespondenz mit der SOPADE-Führung u. zahlreichen Persönlichkeiten, darunter Friedrich Adler, Eduard Benesch, Otto Braun, Rudolf Breitscheid, Heinrich Brüning, Ruth Fischer, Victor Gollancz, Eduard Heimann, Rudolf Hilferding, Karl und Luise Kautsky, Hubertus Prinz zu Löwenstein, Willi Münzenberg, Arthur Rosenberg, Wilhelm Sollmann u. Gottfried Treviranus; Material über Hochverratsprozesse des NS-Regimes, auch nach 1945 gesammeltes Material
Laufzeit
1933-1957
Umfang
1,30 lfdM.
Bemerkung
Teilnachlaß vor 1933 in Berlin verlorengegangen
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang