Listed on UNESCO Archives Portal
 

» zurück   Seite drucken  Druckversion

Für weitere Daten aus der Kategorie "Nachlässe A" benutzen Sie bitte die Navigation auf der linken Seite.

Kersten, Ferdinand (1770-1851)

Nachlass
Stadtarchiv Münster

Biographische Angaben

Biographische Notiz
Seit 1794 Kanzlist, 1802 Revisor und Archivar an der Hofkammer in Münster, 1809-1810 provisorischer Rendant der erledigten Dompräbenden, 1811 Rentmeister des Stiftes Alter Dom in Münster, 1805-1811 und 1823-1846 Domkapitelarchivar, seit 1829 nebenamtlich, 1812 Archivar des Lippe-Departements, seit 1822 im Archivdepot bis zu seinem Tode 1851 im Provinzialarchiv tätig

Bestandsinformationen

Inhaltsangabe
Anstellungsverhältnisse (1805-1825); Kauf des ehemaligen Salzmagazins an der Neubrückenstraße von der Salinensozietät der Saline Gottesgabe bei Rheine (1817-1834); Geschäftsbeziehungen zwischen dem Salinendirektor Graf von Beust und Kersten (1822-1841); Geschäfts- und Nachlaßangelegenheiten der Familie Graf von Beust (1821-1851); Nachlaßverwaltung für die Familien Calame, Prüssen, Rost, Schlade und Wattendorff (1806-1841).
Laufzeit
1805-1851
Umfang
weitere Angaben: 30 Nummern
Erschließungszustand
Findbuch
Bemerkung
Siehe auch: Die Bestände des Nordrhein-Westfälischen Staatsarchivs Münster. Kurzübersicht, erweiterte Neubearbeitung, 3. Auflage, Münster 1990, S. 366, Sammlung Kersten, und S. 327 Salzwerk Gottesgabe
© Bundesarchiv 2004/2005 Zum Seitenanfang Seitenanfang