2.116.5 (sch1p): 5. [Haller-Armee]

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Das Kabinett ScheidemannReichsministerpraesident  Philipp Scheidemann Bild 146-1970-051-17Erste Kabinettssitzung der neuen deutschen Reichsregierung am 13.2.1919 in Weimar Bild 183-R08282Versailles: die deutschen Friedensunterhändler Bild 183-R11112Die Sozialisierung marschiert! Plak 002-005-026

Extras:

 

Text

RTF

5. [Haller-Armee]

Kriegsminister Reinhardt macht Mitteilungen über die Transporte der Hallerschen Truppen6. Danach sind in der letzten Zeit mehrere Leerzüge von den[454] Polen vertragswidrig nicht zurückgesandt worden. Das Kabinett ermächtigt den Kriegsminister, bis zum Eintreffen der Leerzüge die weiteren Transporte zurückzuhalten7.

6

Siehe Dok. Nr. 34, P. 4.

7

Einem Schreiben des PrKriegsM an RM Erzberger vom 15.6.1919<in der Druckfassung: 25.6.1919, Anm. der Online-Edition> zufolge waren die Polen mit 51 Leerzügen im Rückstand: „Die Verantwortung für die Duldung solcher anhaltender Vertragswidrigkeiten kann die RReg. meines Erachtens nicht länger tragen, ohne in den eigenen Reihen an Vertrauen schwere Einbuße zu erleiden. Ich glaube, die Tatsache im Verein mit den abgehörten Gesprächen und mit den vollkommen uneingelöst gebliebenen Zusagen von frz. Seite rechtfertigen vollkommen den Vorschlag oder die Ankündigung an Gen. Nudant, daß der Fortgang der Transportbewegung, der vorläufig angeordnet wurde, nunmehr bis zum Wiedereingang von wenigstens 40 Leerzügen ausgesetzt werden müßte. […]“ (R 43 I/1796, Bl. 47). Soweit sich das den amtlichen Druckwerken und den einschlägigen Aktenbeständen entnehmen läßt, wurde jedoch in dieser Sache von der RReg. nichts unternommen.

Extras (Fußzeile):