Skipnavigation

Navigation

60 Jahre: Bau der Berliner Mauer

Kalender 13. August 1961

Notiz von Hans Globke, Chef des Bundeskanzleramtes, an Bundeskanzler Konrad Adenauer zur Situation an der Berliner Mauer, 15. August 1961

In den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 riegeln Sicherheitskräfte der DDR die Sektorengrenze in Berlin ab. Mehr als 10.000 Grenz- und Volkspolizisten, unterstützt von den Kampfgruppen, errichten Barrikaden und ziehen Stacheldraht. Die Nationale Volksarmee steht mit Panzern bereit, um Durchbrüche zu den Sektorengrenzen zu verhindern.

Mit der "Sicherung der Sektorengrenze" will die Staatsführung die zunehmende Abwanderung aus der DDR unterbinden. In den Tagen nach dem 13. August wird damit begonnen, eine zwei Meter hohe Mauer zu errichten, die Berlin in zwei Hälften zerschneidet - 28 Jahre lang.

In zivilen staatlichen und nicht-staatlichen Beständen des Bundesarchivs sind eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen - Dokumente, Fotos, Filme - dazu überliefert, u. a. in den Beständen:

  • B 136 Bundeskanzleramt
  • B 106 Bundesministerium des Innern
  • DY 30 SED
  • DA 5 Volkskammeer der DDR
  • DC 20 Ministerrat der DDR
  • DO 1 Ministerium des Innern der DDR
  • NY 4182 Nachlass Walter Ulbricht